Kratom bestellen

Kratom

 Kratom?

Kratom ist eine südostasiatische psychoaktive Pflanze, welche für ihre heilenden und stimmungsaufhellenden Eigenschaften bekannt ist. Unter Kratom versteht man für gewöhnlich die zerkleinerten oder pulverisierten Blätter des Kratombaums. Kratom ist auch als Biak, Krton, Mambog oder Mitragyne bekannt und trägt den wissenschaftlichen Namen Mitragyna speciosaDer Kratombaum entstammt übrigens der selben Familie (Rubiaceae) wie die Kaffee-Pflanze.

Wo ist Kratom daheim und warum interessieren sich alle für die Blattvenen?

Ursprünglich stammt der Kratombaum, welcher der Familie der Rötegewächse untergeordnet ist, aus Malesien und ist nun in ganz Südostasien beheimatet.

Der Kratombaum wächst in morastigen Gebieten und Tieflandwäldern und erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 25 Metern. Seine Blätter sind elliptisch geformt und enthalten die für die Wirkung verantwortlichen Alkaloide. Dabei verrät die Farbe ihrer Blattadern, ob die Wirkung eher eine aktivierende oder eine sedierende Stimmung verspricht.

Kratom als Medizin, was ist dran?

Die heilende Wirkung war bereits im 19. Jahrhundert bekannt, so dass es als Volksmedizin  Opiate substituierte und Durchfall linderte. Doch dies ist nur ein kleines Wirkungsspektrum der grünen Pflanze aus dem fernen Osten. Neben entzündungshemmenden und fiebersenkenden Eigenschaften dient Kratom ebenfalls als sehr potentes pflanzliches Schmerzmittel. So lindern die enthaltenen Alkaloide die Schmerzwahrnehmung 13-mal stärker als das Opiat Morphin und stellt somit ein ernstzunehmendes natürliches Arzneimittel da.

 Erfahre mehr über Kratom als Schmerzmittel

Kratom und die Gefühlswelt, was ist da los?

KratompulverIn der westlichen Welt ist Kratom vor allem als psychoaktive Pflanze bekannt. Besonders die sedierende und entspannende Wirkung wird gerne mit der von Opiaten wie beispielsweise Codein verglichen und genießt eine große Beliebtheit. Doch neben der bei hohen Dosierungen auftretenden sedierenden Wirkung gibt es noch eine andere Seite an der Kratompflanze, so entfaltet sie bei niedriger Dosierung eine aktivierende Wirkung. Dieses bizarre Wirkungsspektrum macht diese Pflanze zu etwas Besonderem.

Die Alkaloide, also die psychoaktiven Substanzen, entfalten im Körper ein Gefühl des Wohlbefindens und hellen die Stimmung auf.

Die charakteristischen Wirkungen treten nach rund 10 – 20 Minuten ein und halten zwischen 3 – 6 Stunden an, dabei beeinträchtigen sie in der Regel weder die körperlichen noch die geistigen Fähigkeiten.

Entdecke die Wirkungen der Kratompflanze

Kratom isst man, oder?

Kratom wird über den Verdauungstrakt in den Kreislauf aufgenommen und kann auf zahlreiche Arten zubereitet werden.

So genießt der Kratomtee hohe Beliebtheit, doch auch mit Saft oder Speisen kann es konsumiert werden. Unkompliziert und schnell kann Kratom verrührt mit Flüssighonig eingenommen werden. Da der Geschmack von Kratom für die meisten als unangenehm empfunden wird, ist das Abfüllen des Pulvers in Kapseln sehr beliebt.

Bei allen Konsumformen ist zu beachten, dass sich die volle Wirkung bei einem nüchternen Magen am besten und schnellsten verbreitet.

 Informiere dich über Einnahmeformen

Was sagt das  BtMG (Betäubungsmittelgesetz) zu Kratom?

Kratom ist in Deutschland nicht im Betäubungsmittelgesetz aufgeführt und darf somit legal erworben werden. Eine Aufnahme in das BtMG wurde bereits diskutiert aber noch nicht beschlossen. 

Weitere rechtliche Informationen

Auch Kratom hat Nebenwirkungen

Wie fast alle Substanzen mit psychoaktiver und medizinischer Wirkung hat auch Kratom Nebenwirkungen.

Die Nebenwirkungen können durch verantwortungsvollen Umgang mit der Pflanze minimiert werden oder treten gar nicht erst auf.

Als akute Nebeneffekte können  Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und ein gefühlter Anstieg der Körpertemperatur auftreten.

Beim chronischen Konsum von hohen Dosierungen kann eine Abhängigkeit sowie eine Appetitlosigkeit auftreten. Erhöhte Reizbarkeit und Hyperpigmentation sind ebenfalls möglich. Wobei gerade letzteres wissenschaftlich nicht belegt ist.

Aufgrund der angenehmen Wirkung und der guten Integrität in den Alltag besteht ein das Risiko einer Abhängigkeit. Die Entzugserscheinungen nach dem chronischen Konsum werden als Grippe-ähnlich beschrieben und milder als die des Kaffees eingestuft.

Aufgrund der milden Nebenwirkungen wird in Japan bereits an einem Schmerzmittel auf Kratombasis geforscht.

Was erwartet dich auf kratomratgeber.de?

Unser Ziel ist es, dir alle relevanten Informationen bereit zu stellen.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, alle relevanten Informationen für dich zusammen zu tragen und hier auf unserer Informationsseite aus einer Hand zur Verfügung zu stellen. Dabei steht die Qualität und Neutralität im Vordergrund, um die Chancen und Risiken von Kratom unverfälscht aufzuzeigen.

Unser Ziel ist es, dich so gut wie nur möglich auf den sicheren Kratomkonsum vorzubereiten.

Hier versorgen wir dich mit Informationen, Ratschlägen zur Einnahme und Hinweisen zur Shopauswahl. Wir bieten dir alle Informationen die nötig sind, um verantwortungsbewusst mit dieser Pflanze umzugehen.

Unser Ziel ist es, dir möglichst viele Tipps zu bieten.

Auf dieser Informationsseite erwarten dich Tipps und Ratschläge, die einen geplanten Konsum angenehmer und sicherer gestalten. Wir haben uns intensiv mit Erfahrungen anderer Konsumenten auseinander gesetzt, um dich vor schlechten Erfahrungen zu schützen und bestmöglich auf einen verantwortungsvollen Konsum vorzubereiten.

Wir empfehlen dir folgende Artikel:

Ein Leitfaden für Erstkonsumenten          Ist Kratom legal?          Kratom kaufen

Verwendete Quellen:

Deutscher Artikel auf Wikipedia

EMCDDA

Artikel auf wikia.com